Amida-Buddha

Der große Amida-Buddha personifiziert das Mitgefühl. Viele Japaner bringen ihm besondere Verehrung entgegen.

Seine Erhabenheit und Gelassenheit kommen in dieser Skulptur besonders zum Ausdruck.

Buddhaskulptur Amida-Buddha
Buddhakopf Amida

Amida-Buddha

Höhe: 100 cm

Breite: 93 cm

Tiefe: 90 cm

Gewicht: 300 kg

 

Preis: 2800 EUR

inkl. 7% Mwst. 

 

Lotussockel

Höhe: 20 cm

Durchmesser: 100 cm

Gewicht: 250 kg

 

Preis: 820 EUR

inkl. 7% Mwst.

Der Amida-Buddha besteht wegen des grossen Gewichtes aus drei, der Lotussockel aus vier Teilen. Er wird vor Ort mit Mineros Sandsteinmörtel zusammengesetzt. Die dabei entstehenden Nahtstellen werden abgeschliffen und nachbearbeitet. Er kann daher nur durch das Atelier angeliefert und installiert werden. 

 

Mineros® Sandstein, wetterbeständig

 


Kleine Ikonographie

Amida ist die jap. Bezeichnung für Amitâbha (skr.), den Buddha des grenzenlosen Mitgefühls. Dank seines "Reinen Landes" wird der Buddha Amida in vielen ostasiatischen Regionen, vor allem aber in Japan, im Jôdo- und Tendai-Buddhismus verehrt.

 

Ikonographische Erkennungszeichen eines Buddhas sind die "Urna", das "dritte Auge" auf seiner Stirn und das "Ushnisha", die knotenartige Erhöhung auf seinem Kopf als Zeichen des voll entwickelten Scheitel-Chakras, und besonders lange Ohren, die die Lebenskraft symbolisieren sollen. Die Haarlocken sind eigentlich Schnecken. Nach der buddhistischen Mythologie sollen sie das Haupt vor Hitze geschützt haben, während Buddha um Erleuchtung rang. Unter den vielfältigen Handhaltungen, die der Amida Buddha einnehmen kann, symbolisiert das hier wiedergegebene Jôin-Mudrâ seine höchste Erscheinungsform.

Der Buddha sitzt auf einer Lotusblüte, sie ist Symbol der Reinheit und der Buddhanatur. Wie ein Samenkorn, das sich aus dem amorphen Schlick zu strahlender Reinheit und Schönheit als Blüte entfaltet, kann das Wissen Buddhas im menschlichen Geist aufgehen. 

 

Diese Plastik ist dem japanischen Kamakura-Stil des 13. Jhrd. entlehnt, sie strahlt eine große Ruhe und Erhabenheit aus, und erinnert in ihrem Ausdruck an den bekannten "Daibutsu" von Kamakura, der 1252 von Künstlern aus dem Umkreis des Meister Kaikei erschaffen wurde.

 

Atelier für Buddhistische Skulpturen – Studio for Buddhist Sculptures, Harald Fauska

Giselastr. 16, 63500 Seligenstadt, Tel. 0049-(0)6182-77 444 15

info@buddhaskulptur.de